Kurzfilmfestival, z.B in Toulouse

Unter einem Kurzfilmfestival versteht man ein Filmfestival, bei dem die gezeigten Filme die festgelegte maximale Dauer nicht überschreiten dürfen. Die Spielzeit (also die Höchstdauer der Filme) ist von Festival zu Festival unterschiedlich. Auch im Rahmen von anderen Festivals, die nicht ausschließlich auf Kurzfilme spezialisiert sind, gibt es Wettbewerbe und Preisverleihungen für Kurzfilme. Innerhalb Europas gibt es eine Vielzahl an Kurzfilmfestivals. Wir möchten einige vorstellen.

Kurzfilmfestivals in Deutschland
Bisher haben in Deutschland sehr viele Kurzfilmfestivals stattgefunden, zum Beispiel war das erste deutsche Kurzfilmfestival die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, welche im Jahre 1954 stattgefunden haben. Außerdem gab es beispielsweise das Filmfestival Münster (1981), die Bamberger Kurzfilmtage (1990), die Europäische Kurzfilmbiennale Ludwigsburg (1994), das Internationale Kurzfilmfest in München („Bunter Hund“, 1998), das Landshuter Kurzfilmfestival (1999), das Filmfest an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf (2003), das Straubinger Kurzfilmfest (2005) oder das Kurzflimmern in Bayreuth (2006). Im Jahre 2009 fand in Köln das internationale Kurzfilmfest shnit statt.

Kurzfilmfestivals in Frankreich

Frankreich zählt weltweit wohl zu den Staaten mit der größten Dichte an Kurzfilmfestivals. Bekannt sind hierbei zum Beispiel das Kurzfilmfestival in Toulouse oder das Aye Aye Film Festival in Nancy (1995). Das Festival du Court-Métrage de Clermont-Ferrand zählt zu den bedeutendsten Kurzfilmfestivals in Frankreich.

Kurzfilmfestivals in Österreich

Als größtes Kurzfilmfestival in Österreich gilt das Vienna Independent Shorts, welches in Wien veranstaltet wird. Weitere Festivals sind das K3 in Villach (Internationales Kurzfilmfestival, 2007) oder die Trigitale – Festival des Trigitalen Films in Graz (2004).

Kurzfilmfestivals in der Schweiz
Zu den bedeutendsten Kurzfilmfestivals der Schweiz zählen die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur sowie das Internationale Kurzfilmfestival shnit in Bern. Gerade auch dieses Festival erreichte im Jahre 2008 über 20000 Besucher und zählt somit als mit Abstand größte Kurzfilmveranstaltung, die in der Schweiz geboten ist.

Auch innerhalb Europas gibt es einige Kurzfilmfestivals, wie etwa in Bristol (England), Bozen (Italien), Siena (Italien)oder in Trondheim (Norwegen).