Wo kann man gut Drehbücher schreiben?

Filmbegeisterte fragen sich sicherlich häufig, was eigentlich hinter den Kulissen eines Filmprojektes geschieht. Dazu zählt nicht nur, welcher Star gerade mit wem anbandelt oder wie die Beziehungen zwischen allen Mitarbeitern am Set sind, sondern es sind auch Informationen zur Entstehung des Films sehr begehrt. Nicht selten wird ein Drehbuchautor gefragt, wie er eigentlich zur Idee des Films kam, wann und wo er sich die Charaktere ausgedacht hat, zum Beispiel.

Vergleicht man solche Interviews miteinander, so wird man feststellen, dass die gegebenen Antworten ganz unterschiedlich ausfallen. Häufig wird von den Autoren genannt, dass sie auf die ernsthafte Thematik, die im Film behandelt wird, aufmerksam machen und somit die Zuschauer zum Nachdenken anregen wollten. Vor allem bei gesellschaftskritischen Filmen ist dies der Fall oder Filmen, die „kritische“ Themen behandeln, wie etwa Gleichberechtigung, Gewalt, Homosexualität, Wertvorstellungen, Normen oder Erziehungsfragen.

Auch werden Drehbuchautoren gerne gefragt, wo sie ihre Drehbücher schreiben. Diese Frage ist nicht ganz unwichtig – schließlich sollte man sich dafür schon an einen ruhigeren Ort begeben, um ganz mit seinen Gedanken alleine zu sein. Auch hier fallen die Antworten unterschiedlich aus. Manche haben ein eigenes Arbeitszimmer, andere wiederum ziehen sich gerne an ruhige Orte zurück, die nicht ihr wirkliches Heim sind (Hotelzimmer, Ferienresidenzen).

Es gibt jedoch auch ungewöhnlichere Antworten, zum Beispiel kommen einem Bekannten von mir gute Ideen, wenn er vor seinem Karibu Gartenhaus frühstückt. „Ich ziehe mich wirklich gerne dorthin zurück, um meine Charaktere zu formen. Es steht in meinem herrlichen Garten, umringt von der Natur. Wenn ich dort die Tiere beobachte, entdecke ich Verhaltensweisen, die ich auch für meine Haupt – und Nebenfiguren interessant finde“, meint mein Bekannter. Seine Frau würde dann immer nur milde lächeln und die Verwandten bitten, nicht zu stören, wenn es wieder Gartenhaus Karibu – Zeit wäre.

Bei Allem gilt: Man muss sich selbst erst einmal darüber klar werden, welches die besten Bedingungen und Örtlichkeiten für einen selbst zum Schreiben sind. Dann kann man aber auf jeden Fall effektiver arbeiten – es lohnt sich also!